Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

DAX-Bonus-Zertifikat: 3,89% Seitwärtsrendite mit Chance auf mehr - Zertifikateanalyse


12.01.2018
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus-Zertifikat (ISIN DE000PR803Q6/ WKN PR803Q) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900).

Bonus-Zertifikate mit Cap würden sich von klassischen, ungedeckelten Bonus-Zertifikaten dadurch unterscheiden, dass das Renditepotenzial im Falle eines starken Kursanstiegs des Basiswertes limitiert sei. Allerdings böten die Zertifikate mit Cap bei einem stagnierenden oder leicht fallenden Kurs des Basiswertes höhere Renditechancen, als Bonus-Zertifikate ohne Cap.

Für sicherheitsorientierte Anleger mit dem Wunsch, in den nächsten elf Monaten auch bei einem Kursrückgang des DAX auf bis zu 11.000 Punkte positive Rendite zu erzielen, die aber auch bei einem Kursanstieg des Index dabei sein möchten, könnte die Investition in klassische Bonus-Zertifikate ohne Cap interessant sein.


Das BNP-Bonus-Zertifikat auf den DAX mit der Barriere bei 11.000 Punkten, Bonuslevel bei 14.400 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 21.12.18, sei beim DAX-Stand von 13.253 Punkten mit 138,57 bis 138,60 Euro gehandelt worden. Wenn der Index bis zum Bewertungstag niemals die Barriere berühre oder unterschreite, dann werde das Zertifikat am 31.12.18 entweder mit dem Bonuslevel von 144 Euro oder einem Hundertstel des am Bewertungstag ermittelten DAX-Standes zurückbezahlt - sofern dieser oberhalb von 14.400 Punkten gebildet werde.

Somit ermögliche dieses Zertifikat in den nächsten elf Monaten bei einem bis zu 16,99-prozentigen Kursrückgang des DAX die Chance auf eine Rendite von 3,89 Prozent (=4 Prozent pro Jahr). Berühre der Index bis zum Bewertungstag die Barriere, dann werde die Rückzahlung des Zertifikates mit einem Hundertstel des am Bewertungstag errechneten Indexstandes zurückbezahlt.

Halte sich der DAX am Jahresende 2018 allerdings oberhalb von 14.400 Punkten auf, dann werde die Rückzahlung des Zertifikates - egal ob die Barriere in der Zwischenzeit berührt oder unterschritten worden sei - ebenfalls mit einem Hundertstel des Indexstandes zurückbezahlt. Notiere der Index am 21.12.18 beispielsweise bei 15.000 Punkten, dann werde die Rückzahlung des Zertifikates mit 150 Euro erfolgen, was einem Ertrag von 8,23 Prozent entsprechen würde.

Da das Zertifikat derzeit um 4,58 Prozent teurer als das direkte Indexinvestment sei, werde das direkte Indexinvestment bei einem Indexstand von 15.000 Punkten für einen Ertrag von 13,18 Prozent sorgen. Allerdings werde das Zertifikat auch bei einem Indexrückgang auf bis zu 11.000 Punkte noch die positive Rendite von 3,89 Prozent ermöglichen, während ein direktes Indexinvestment bei einem Kursrückgang auf 11.000 Punkte einen Verlust von 17 Prozent verursachen würde. (12.01.2018/zc/a/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Börse paradox - aufwärts, trotz neuer Strafzölle - Optionsscheinenews
18.09.2018, boerse-daily.de
Seitwärts Optionsschein auf DAX: Chance von 113 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
18.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Mit Hängen und Würgen - Optionsscheinenews
18.09.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
17.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Erholung auf dem Prüfstand - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG