Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Faktor-Zertifikate auf Gold: US-Geldpolitik gibt die weitere Richtung vor - Zertifikateanalyse


14.06.2018
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Gold notierte zu Wochenbeginn in einer engen Spanne um die Marke von 1.300 US-Dollar je Feinunze, so das Vontobel Zertifikate-Team in einer aktuellen Rohstoffkolumne.

Im Nordkorea-Konflikt seien nach dem Treffen von US-Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Singapur am Dienstag die geopolitischen Risiken gesunken, was Gold als sicherer Hafen entsprechend weniger gefragt sein lasse.

Das Treffen sei laut Trump eine "herausragende Begegnung" gewesen und es hätte "viele Fortschritte" gegeben. Die USA sollten Nordkorea Sicherheitsgarantien angeboten haben, sofern sich Nordkorea im Gegenzug denuklearisiere. Trump habe sich auch dazu entschlossen, die Militärmanöver der USA mit dem Verbündeten Südkorea einzustellen. "Diese Kriegsspiele sind sehr teuer", habe er gesagt. Wann die gemeinsamen Übungen eingestellt werden sollten, habe Trump allerdings offen gelassen.

Die weitere Richtung für Gold werde aus Sicht der Commerzbank die US-Notenbank FED vorgeben, die diese Woche (aller Voraussicht nach) ein weiteres Mal die Zinsen anheben werde. Die Analysten würden in diesem Fall zunächst ein weiteres Nachgeben des Preises auf dann unter 1.300-er Dollar/Unze erwarten. Gold verliere mit steigenden Zinsen an Attraktivität. Wer das Edelmetall halte, erziele bekanntlich keine Zinsen, die er einnehmen könnte, wenn er stattdessen zinstragende Papiere hielte. Zum anderen laste der durch den Zinsanstieg in den USA stärker werdende Dollar auf der Notierung, weil Gold in der US-Währung gehandelt werde.


Das Vontobel Zertifikate-Team bietet zwei Faktor-Zertifikate auf Gold zum Kauf an.

Das erste Zertifikat (ISIN DE000VL51ZA8/ WKN VL51ZA) auf den 8X Long Index linked to Gold (Troy Ounce) V3 habe einen Bewertungskurs in Höhe von USD 1.298,65. Die Schwelle betrage USD 1.168,79. Der anfängliche Ausgabepreis belaufe sich auf EUR 5,27. (Stand: 13.06.2018, 14:42:57)

Das zweite Zertifikat (ISIN DE000VN222P7/ WKN VN222P) auf den 8X Short Index linked to Gold (Troy Ounce) V3 habe einen Bewertungskurs in Höhe von USD 1.298,65. Die Schwelle betrage USD 1.428,52. Der anfängliche Ausgabepreis belaufe sich auf EUR 8,92. (Stand: 13.06.2018, 14:47:00)

Man sollte beachten, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen würden. Die Produkte seien nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall sei ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten drohe dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen seien. Die Wertentwicklung der Basiswerte hänge von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. (Ausgabe vom 12.06.2018) (14.06.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG