Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Capped Bonus-Zertifikat auf ANDRITZ: Anleger sehen den Anlagenbauer wieder positiver - Zertifikateanalyse


12.07.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Capped Bonus-Zertifikat (ISIN AT0000A1Y7L7/ WKN RC0NF6) der Raiffeisen Centrobank (RCB) auf die Aktie von ANDRITZ (ISIN AT0000730007/ WKN 632305) vor.

Der steirische Technologiekonzern ANDRITZ sei verhalten ins neue Jahr gestartet. Die Erlöse seien im ersten Quartal um 6,9 Prozent auf 1,29 Mrd. Euro gesunken. Die größten Einbußen habe die Sparte Metals verzeichnet. Hier seien die Einnahmen um 12,6 Prozent auf 347,5 Mio. Euro zurückgegangen. Im Bereich Pulp & Paper habe der Umsatz mit 458,9 Mio. Euro ebenfalls deutlich unter dem Vorjahreswert von 508,7 Mio. Euro gelegen. Der Umsatzrückgang habe sich auch auf das Ergebnis ausgewirkt: Operativ (EBITA) sei es um 26,4 Prozent auf 71,7 Mio. Euro gesunken. Damit einhergehend habe sich die EBITA-Marge von 7,0 auf 5,6 Prozent verringert. Trotz der mäßigen Entwicklung erwarte ANDRITZ für das Gesamtjahr weiterhin eine solide Geschäftsentwicklung. Denn der im Berichtsquartal geringere Umsatz und der damit verbundene Ergebnisrückstand sollten in den kommenden Monaten aufgrund des seit dem zweiten Quartal 2017 steigenden Auftragseingangs aufgeholt werden.


Positiv hätten Börsianer die Nachricht vom jüngsten Zukauf quittiert. Der Anlagenbauer übernehme für 833 Mio. Dollar inklusive Schulden das US-Unternehmen Xerium Technologies. Damit würden die Österreicher ihr Engagement in der Papierindustrie ausbauen. Daher sähen die Analysten von Goldman Sachs in dem ATX-Mitglied derzeit einen "attraktiven Einstiegspunkt". Die Experten hätten den Titel von "neutral" auf "kaufen" mit Kursziel 55 Euro hochgestuft.

Unter dieser Voraussetzung stehen die Chancen gut, im März 2019 bei dem Capped Bonus von der RCB die Maximalrendite von acht Prozent einzufahren, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Einzige Voraussetzung dafür sei, dass die Marke von 38 Euro niemals verletzt werde - so tief habe der Titel seit mehr als zwei Jahren nicht mehr notiert. (Ausgabe 27/2018) (12.07.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.07.2010, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Optionsscheine auf Andritz
05.12.2008, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Optionsscheine auf Andritz
19.09.2008, BNP Paribas
Neuer Mini Future-Optionsschein auf Andritz
30.07.2008, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue Optionsscheine auf Andritz
15.04.2008, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Optionsschein auf Andritz
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG