Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long-Zertifikat auf Axel Springer: Übernahmeangebot und Kursexplosion - Zertifikateanalyse


12.06.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000KA0J685/ WKN KA0J68) der Citi auf die Aktie von Axel Springer (ISIN DE0005501357/ WKN 550135) vor.

Im heutigen Tagesverlauf würden Nachrichten zu Axel Springer ganz klar das Handelsgeschehen dominieren, der Finanzinvestor KKR habe ein Übernahmeangebot in Höhe von 63 Euro in bar vorgelegt. Axel Springer-Vorstand und Aufsichtsrat würden die Partnerschaft und Übernahme durch KKR begrüßen, der Kurs sei sogleich über 62,30 Euro und das 38,2% Fibonacci-Retracement hochgesprungen. Bereits im Vorfeld habe das Wertpapier deutlich an Wert gewonnen und dabei die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 überwinden können. Kurzfristig dürfte jedoch die Kursfantasie ein jähes Ende finden, weitere Wertsteigerungen dürften erst bei einer kompletten Übernahme einsetzen. Als Negativpunkt müsse jedoch noch die Gewinnwarnung des Medienhauses Berücksichtigung finden, dass noch einmal merklich auf den Kurs drücken könnte.


Aus technischer Sicht sei das Aufwärtspotenzial kurzfristig ausgereizt, Abgaben auf ein Niveau von rund 60 Euro kämen nicht überraschend. Dies allerdings erst nach einer kompletten Übernahme, bis dahin dürfte sich der Aktienkurs zwischen dem heutigen Tageshoch und der Marke von rund 60 Euro seitwärts einpendeln. Die Chancen auf eine Rallye-Fortsetzung würden sich erst oberhalb von 63 Euro ergeben, dann könnte das Wertpapier von Axel Springer in den Bereich von 66 Euro bzw. 68,50 Euro weiter zulegen.

Spekulativ ausgerichtete Investoren könnten ein Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long-Zertifikat mit einem Zielhorizont bei 68,50 Euro wagen und somit auf eine Fortsetzung der bisherigen Rallye setzen. Das Renditepotenzial über den vorgestellten Schein beliefe sich dann auf bis zu 70 Prozent, das entspreche einem Zielhorizont im Zertifikat von 1,47 Euro. Da jedoch mit hoher Volatilität und einer anschließenden Seitwärtsphase gerechnet werden müsse, sollte eine Verlustbegrenzung noch ein gutes Stück weit tiefer als 58 Euro angesetzt werden. An sich scheine das Potenzial kurzfristig allerdings ausgereizt worden zu sein. Ob dieses Investment lohnenswert sei, müssten Anleger für sich selbst entscheiden. (12.06.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.07.2019, ZertifikateJournal
Turbo Optionsschein auf Axel Springer liegt mit fast 37% im Plus - Verkaufen! Optionsscheinenews
14.03.2019, ZertifikateJournal
Turbo Bear auf Axel Springer: Ein mauer Ausblick lässt die Aktie erneut einbrechen - Zertifikateanalyse
17.05.2018, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Axel Springer: Die Luft ist raus - Optionsscheineanalyse
21.12.2017, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Axel Springer: Unbedingt dabei bleiben - Optionsscheinenews
30.11.2017, ZertifikateJournal
Discount Call auf Axel Springer: Die Digitalisierungsstrategie kommt an der Börse gut an - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG