Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long Zertifikat auf Palladium: Bullen bleiben am Ball - Zertifikateanalyse


11.09.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000SR355X0/ WKN SR355X) der Société Générale auf Palladium (ISIN XC0009665529/ WKN 966552) vor.

Noch nicht vor allzu langer Zeit habe der Palladiumpreis bei 1.614 US-Dollar seinen vorläufigen Höhepunkt markiert und in der Folge ab dem zweiten Quartal 2018 auf den 200-Wochen-Durchschnitt um 1.267 US-Dollar nachgegeben. Damit habe Palladium zugleich sein 61,8% Fibonacci-Minimalkorrekturziel getestet und sich nach einer mehrwöchigen Stabilisierungsphase in diesem Bereich erneut zur Oberseite lösen können. Die Folge seien Kursgewinne bis knapp an die Jahreshochs gewesen, nur wenig später habe sich jedoch ein Abwärtstrend (bullische Flagge) zwischengeschoben und sei Anfang August regelkonform auf der Oberseite aufgelöst worden. Seit Anfang dieses Monats mache sich im Bereich von 1.550 US-Dollar aber erneut eine Seitwärtsbewegung bemerkbar, die extrem angespannte Kursmuster aufweise und direkt vor einem Ausbruch zur Oberseite zu stehen scheine. Die Gelegenheit für spät entschlossene Anleger könnte kaum besser sein.


Damit die letzten unentschlossenen Investoren noch auf den fahrenden Zug aufspringen könnten, empfehle es sich Long-Position oberhalb der Kursmarke von 1.569 US-Dollar beispielsweise über das stark gehebelte Open End Turbo Long Zertifikat aufzubauen. Das Ziel würden die Jahreshochs bei 1.614 US-Dollar darstellen, darüber könnte es mit Leichtigkeit sogar zu einer überschießenden Welle auf 1.650 US-Dollar kommen. Bestehende Long-Positionen könnten nun auf dem Niveau von grob 1.520 US-Dollar abgesichert werden. Ein Kursrutsch unter glatt 1.500 US-Dollar und somit den 50-Tage-Durchschnitt eröffne hingegen sofortiges Korrekturpotenzial in Richtung 1.400 US-Dollar und somit den 200-Tage-Durchschnitt.

Die aktuelle Konsolidierungsphase bei Palladium stelle den letzten Aufruf für ein gewinnbringendes Long-Investment dar, Ziele seien zunächst bei 1.614 US-Dollar zu suchen, darüber bei 1.650 US-Dollar. Über das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat ergebe sich aus dem Stand heraus ein Renditepotenzial von 145 Prozent, Zielbereich im Schein läge dann um 14,66 Euro. Eine aggressive Verlustbegrenzung könne bei 1.520 US-Dollar angesetzt werden, gleiches Niveau empfehle es sich, an bereits bestehenden Long-Positionen anzusetzen. Im Zertifikat sei somit ein Ausstiegskurs von 2,22 Euro berechnet worden. Der Investitionshorizont sei auf den letzten Metern entsprechend kurz angesetzt, eine engmaschige Beobachtung somit unerlässlich! (11.09.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG