Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Faktor Zertifikat Long auf Varta: Aktie mit Kurssprung - Zertifikateanalyse


30.06.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Faktor Zertifikat Long (ISIN DE000MC39B97/ WKN MC39B9) von Morgan Stanley auf die Aktie von Varta (ISIN DE000A0TGJ55/ WKN A0TGJ5) vor.

Europa wolle seine Batteriebranche stärken und das Defizit zu Asien mit milliardenschweren Zuschüssen verringern. Heute erhalte Varta einen Scheck über 300 Millionen Euro zur Förderung der Batteriezellenproduktion, entsprechend stark zeige sich das Wertpapier des Unternehmens.

Den ersten Förderscheck verteile Wirtschaftsminister Peter Altmaier persönlich dem im Ellwangen auf der schwäbischen Alb angesiedelten Batteriehersteller Varta. Das Unternehmen bekomme 300 Millionen Euro vom Bund und Ländern, womit die Batteriebranche in Europa gestärkt werden solle. Dabei möchten sich die Europäer unabhängiger von asiatischen Importen machen und die Branche hierzulande weiter stärken. Darüber hinaus seien drei Milliarden Euro an Anschubfinanzierung in dieser Branche geplant, an dem europäischen Projekt seien rund 60 Firmen aus 14 Ländern beteiligt.


Ein Blick auf den bisherigen Kursverlauf in diesem Jahr offenbare eine wilde Achterbahnfahrt, im heutigen Handel sei es jedoch gelungen, die Kursmarke von rund 100,00 Euro zurückzuerobern. Dabei laufe die jetzige Erholungsbewegung bereits seit Mitte März, zuvor habe das Wertpapier deutliche Abschläge auf rund 50,00 Euro wegstecken müssen. Sollte nun das Interesse der Investoren wieder anziehen, bestünde sogar die Möglichkeit an die Vorgängerhochs aus Anfang Dezember anzuknüpfen.

Sollte sich die Erfolgsgeschichte der letzten Monate seit Mitte März weiter fortsetzen, könnte zunächst einmal die Kurslücke aus Anfang 2020 zwischen 102,00 und 117,20 Euro geschlossen werden. Bei anhaltendem Interesse wäre sogar ein Test der Jahreshochs aus Ende 2019 bei 128,00 Euro vorstellbar und eigne sich durchaus für ein längeres Investment. Wer sich ebenfalls hieran beteiligen möchte, könne hierzu beispielsweise auf das mit einem festen Hebel von zwei ausgestattete Faktor Zertifikat Long auf Varta zurückgreifen. Etwas Geduld sollten Investoren jedoch mitbringen, trotz eines anfänglichen Kursschubs von 5,6 Prozent sei ein Long-Investment mittelfristig angesiedelt und eigne sich durchaus für ein längeres Investment.

Kurzfristige Rücksetzer zurück in den einstigen Widerstandsbereich der letzten Wochen sowie der Kursmarke um 97,00 Euro sollten allerdings noch eingeplant werden. Nur tiefer als 90,00 Euro sollte es nach Möglichkeit nicht mehr gehen, weil sich das Chartbild entsprechend auf mittelfristiger Basis eintrüben dürfte. Rücksetzer auf 85,00 bzw. 81,08 Euro und den dort verlaufenden 200-Tage-Durchschnitt könnten in diesem Szenario nicht ausgeschlossen werden. (30.06.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
08.07.2020, boerse-daily.de
Turbo Open End Call auf VARTA: 117-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
03.07.2020, HebelprodukteReport
VARTA-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
02.07.2020, HebelprodukteReport
VARTA: Discount-Calls nach Kurssprung mit hohen Seitwärtschancen - Optionsscheineanalyse
16.04.2020, boerse-daily.de
Mini Future Long auf VARTA: 106 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
20.02.2020, ZertifikateJournal
Inline-Optionsschein auf VARTA: Batteriehersteller mit guten Zahlen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG