Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/TRY: Potenzieller Doppelboden aufgetaucht - Zertifikateanalyse


12.01.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000DG3D461/ WKN DG3D46) der DZ BANK auf das Währungspaar EUR/TRY (Türkische Lira) (ISIN EU000A0C32V9/ WKN A0C32V) vor.

Beim Währungspaar Euro (EUR) zur Türkischen Lira (TRY) breite sich im Bereich von 8,90 TRY womöglich ein Doppelboden aus und könnte schon sehr bald für eine Trendwende sorgen. Noch seien entsprechende Long-Signale aber nicht aktiviert worden, eine engmaschige Beobachtung sollte jedoch nicht ausbleiben!

Insgesamt werte die Türkische Lira gegenüber dem Euro seit mindestens Dezember 2018 ab. Der Euro habe im Zuge dessen von 5,92 TRY auf einen Rekordwert von 10,20 TRY Ende 2020 zugelegt. Die runde Zielmarke sei dabei bravourös abgearbeitet worden, nur wenig später habe sich eine nicht unerwartete Konsolidierung eingestellt, diese habe bis auf 8,89 TRY abwärts gereicht.


Nach einer zwischengeschalteten Erholung an das maximale Erholungsziel am 38,2% Fibonacci-Retracement sowie der Marke von 9,70 TRY hätten den letzten Wochen wieder deutliche Verluste bei EUR/TRY eingesetzt. Diese hätten geradewegs an die Novembertiefs abwärts geführt. Doch ausgerechnet in diesem Bereich würden bullische Marktteilnehmer wieder vorpreschen und könnten aufgrund der sehr überzeugenden Symmetrie des Doppelbodens eben jenen aufbauen. Bis zur Aktivierung fehle aber noch ein Stück.

Insgesamt sei der Abwärtstrend seit den Rekordständen von 10,20 TRY intakt, erst ein Anstieg mindestens über ein Niveau von 9,26 TRY dürfte zumindest einen Rückruf an die Dezemberhochs um 9,70 TRY ermöglichen. Darüber würde ein Anstieg direkt an 10,20 TRY anstehen. Übergeordnete Ziele würden sich unterdessen bei 10,69 TRY ableiten lassen. Ein Rückfall unter das Niveau des Doppelbodens von 8,89 TRY würde dagegen für weiteren Konsolidierungsbedarf in den Bereich von 8,60 TRY sprechen.

Solange nicht ein Kursniveau von 9,26 TRY bei EUR/TRY vorliege, seien sämtliche Long-Ansätze noch als spekulativ zu betrachten. Erst darüber dürfte ein Rücklauf zurück an die Dezemberhochs um 9,70 TRY, darüber sogar an 10,20 TRY auswärts reichen können. Für dieses Szenario könnten sich Investoren beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat etwas näher anschauen. Bei einem Test der Jahreshochs aus 2020 winke bereits eine Rendite von 70 Prozent, entsprechend dürfte der Schein am Ende bei 31,72 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte für schnell entschlossene Investoren noch unter dem Niveau des Doppelbodens angesiedelt werden. (12.01.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG