Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Mit Schwung ins Wochenende? - Optionsscheinenews


19.01.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM6V9D7/ WKN DM6V9D) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3VVB4/ WKN DM3VVB) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Spannend sei es in der Tat, am gestrigen Donnerstag gewesen, denn der DAX sei lange in der selbstgewählten Deckung geblieben und habe über weite Strecken um die vielbeachtete 13.200er-Schwelle gependelt. Am Nachmittag sei dann jedoch eine Offensive gestartet, die es in sich gehabt habe - plötzlich seien die Kurse bis auf das Intraday-Top bei 13.293 Punkten nach oben geschossen, um kurz darauf nur wenig tiefer aus dem Handel zu gehen. Nachbörslich sei der DAX mehr oder weniger auf diesem Niveau geblieben, was einen versöhnlichen Wochenausklang erwarten lasse:


Halte die jüngste Aufwärtsdynamik nämlich am heutigen Freitag an, könnte der DAX einen schnellen Sprint in Richtung Dezember-Top bei 13.339 Zählern wagen. Falle diese Hürde auf Schlusskursbasis, kämen frische Long-Impulse für einen Angriff auf das bisherige Januar-Top bei 13.425 in den Markt. Und werde dieses Hindernis aus dem Weg geräumt, ergebe sich noch einmal Platz bis zum alten Rekordhoch bei 13.526 Punkten.

Auf der Unterseite richte sich der Blick auf eine bestens bekannte Haltelinie und die kurzfristige November-Abwärtstrendgerade - sollten mögliche Gewinnmitnahmen den Index wieder unter die neuformierte Doppel-Unterstützung aus Trendgerade und 13.200er-Barriere drücken, würde sich das Kursziel sofort auf den Halt bei 13.100/13.095 stellen. Darunter warte weiterhin das offene Gap vom 04. Januar zusammen mit der 13.000er-Schlüsselstelle auf einen Belastungstest.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.104,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 11,26. Der Basispreis betrage 12.104,00. Der Kurs liege bei 11,81 (Stand: 19.01.2018, 08:22:34). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 8,88, Basispreis: 14.740,11, Kurs: 14,97 (Stand: 19.01.2018, 08:22:34)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.740,11 Punkten ausgestattet. (19.01.2018/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
23.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Versöhnlich ins Wochenende? - Optionsscheinenews
22.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Würgt die Zinsangst die Erholung wieder ab? - Optionsscheinenews
21.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ohne Wall Street geht es doch! - Optionsscheinenews
20.02.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
20.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ohne Wall Street geht es (noch) nicht - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG