Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Jetzt wird es spannend - Optionsscheinenews


22.10.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS6H412/ WKN DS6H41) und den WAVE Put (ISIN DE000DS4SEK9/ WKN DS4SEK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Am Ende sei es noch einmal richtig knapp geworden, doch mit der Schlussglocke habe der deutsche Leitindex am Freitag ein knappes Plus von 0,26% auf Wochensicht über die Ziellinie gebracht. Nach den Negativergebnissen von -1,1% und -4,9% der Vorwochen sei das zwar ein Achtungserfolg, mehr jedoch (noch) nicht, denn in der neuen Woche dürften die Blue Chips vor einer Reihe zusätzlicher Herausforderungen stehen. Im Detail:


Der Machtkampf zwischen Italien und der EU um den italienischen Haushaltsplan steuere auf seinen Höhepunkt zu. Hinzu komme das ifo-Geschäftsklima und der EZB-Leitzinsentscheid am Donnerstag sowie eine ganze Reihe Unternehmenszahlen - unter anderem von Deutsche Bank, Daimler, Covestro, BASF und Linde. Dabei seien die Kursmarken im DAX klar abgesteckt:

Zunächst gelte es, die Volumenspitze bei 11.550/11.575 und die untere Begrenzung des August-Abwärtstrendkanals bei 11.515 nicht verloren zu geben. Könnten sich die Kurse dort nach oben abdrücken, müsse im Anschluss der Doppelwiderstand bei 11.730 zurückerobert werden, um sich (über die Hürden bei 11.869 bzw. 11.920 hinweg) an die runde 12.000er-Marke heranzuarbeiten. Auf der Unterseite stünden hingegen das Jahrestief bei 11.459 und die Volumenkante bei 11.375/11.400 unter genauer Beobachtung. Sollten die Kurse diesen Haltebereich unterbieten, wäre strenggenommen bereits die runde 11.000er-Marke als nächstes Ziel zu nennen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.800,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 6,29. Der Basispreis betrage 9.800,00. Der Kurs liege bei 18,40 (Stand: 22.10.2018, 08:13:43). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,90, Basispreis: 13.550,00, Kurs: 19,59 (Stand: 22.10.2018, 08:13:43)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.550,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.11.2018. (22.10.2018/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 11.000 Punkte plötzlich wieder im Fokus! - Optionsscheinenews
19.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Weiterhin unsicher bei großen Schwankungen - Optionsscheinenews
16.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Schwieriges Fahrwasser - Optionsscheinenews
15.11.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 18% Seitwärtschance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
15.11.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG