Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Mit Zug nach oben - Optionsscheinenews


08.11.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS74GZ0/ WKN DS74GZ) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS4YRW4/ WKN DS4YRW) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Die Anleger hätten den Ausgang der US-Kongresswahlen im deutschen Leitindex mit - steigenden Kursen quittiert! Für den DAX sei es dabei in der Spitze bis auf 11.635 Punkte und damit klar über die markante Volumenspitze bei 11.550/11.575 Zählern gegangen, die das Börsenbarometer sogar auf Schlusskursbasis - wenn auch nur knapp - überboten habe. Das Chartbild habe sich damit erneut aufgehellt, wenngleich auf den ein oder anderen Fallstrick noch geachtet werden sollte:


Da wäre beispielsweise die untere Begrenzung des April-Abwärtstrendkanals im Bereich von 11.650 Punkten, die den Blue Chips den Weg nach oben versperren könnte. Zudem sollten auch das bisherige November-Top bei 11.690 sowie das alte März-Tief bei 11.727 kassiert werden, damit sich neues Aufwärtspotenzial bis an das Oktober-Hoch bei 11.848 bzw. die Nackenlinie der großen SKS-Formation bei 11.869 Zählern ergeben könne.

Auf der Unterseite stehe dagegen nun die Verteidigung der Volumenspitze bei 11.575/11.550 im Vordergrund; sollten die Blue Chips per Schlusskurs unter diese ausgeprägte Haltezone zurückfallen, würde sofort die Volumenkante bei 11.400/11.375 als nächste Unterstützung in den Fokus rücken. Würden die Notierungen auch diesen Halt verlieren, müsste erneut mit einem Test der Oktober-Korrekturtiefs bei 11.229, 11.167 und 11.078 gerechnet werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.350,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 29.03.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 8,91. Der Basispreis betrage 10.350,00. Der Kurs liege bei 13,04 (Stand: 08.11.2018, 08:16:20). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,20, Basispreis: 12.860,45, Kurs: 12,56 (Stand: 08.11.2018, 08:16:20)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.860,45 Punkten ausgestattet. (08.11.2018/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Schwieriges Fahrwasser - Optionsscheinenews
15.11.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 18% Seitwärtschance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
15.11.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
15.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Achterbahn auf dem Parkett - Optionsscheinenews
14.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Die Bullen melden sich zurück - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG