Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Wave-Optionsscheine auf den DAX: Chancen auf beiden Seiten - Optionsscheinenews


19.05.2017
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DL96XP4/ WKN DL96XP) und einen Wave XXL-Put-Optionsschein (ISIN DE000DM06TZ8 / WKN DM06TZ) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der gestrige Donnerstag habe (zumindest auf dem Parkett) dem berühmten Wechselbad der Gefühle geglichen. Erst rauf (aufs Tageshoch bei 12.634 Punkten), dann runter (bis zum Intraday-Tief bei 12.490 Punkten) und zum Schluss mit einem Minus von 0,3% bei 12.590 Punkten in den Feierabend gerettet. Der Handelstag habe also mehr oder weniger versöhnlich geendet, zumal sich der DAX nachbörslich noch auf 12.630 Punkte habe verbessern können. Dennoch gelte es, jetzt ein paar charttechnische Aspekte zu beachten.


Positiv: Setze sich die moderate Erholung heute fort, könnte der Kursrutsch tatsächlich als Pullback gewertet werden. Dafür spreche vor allem der lange untere Docht der gestrigen Tageskerze, der durchaus Charakterzüge eines Reversals gezeigt habe.

Allerdings (und damit gehe es nun um den negativen Teil) müssten die Blue Chips jetzt zügig wieder in Richtung 12.700/12.730 Punkte klettern, wo neben einer kleinen Volumenspitze auch die obere Begrenzung des Februar-Aufwärtstrendkanals überboten werden müsse. Entwarnung könnte also erst gegeben werden, wenn der DAX diesen Widerstand zurückerobern könne. Demgegenüber würde ein weiterer schwacher Tag die Abwärtsrisiken erneut verstärken - falle der DAX unter die 12.500er Schwelle, würde sofort das Niveau um 12.400/12.391 Punkte als nächstes Kursziel in den Fokus rücken, bevor im Anschluss die riesige Kurslücke knapp unterhalb von 12.300 Punkten warte.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem Wave-Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Der Basispreis betrage 11.484,91, die Knock-Out-Schwelle 11.484,91. Der aktuelle Hebel liege bei 11,01. Den Kurs sehe man bei 11,43 (Stand: 19.05.2017, 08:37). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem Wave-Put der Deutschen Bank (Basispreis: 13.985,19, Knock-Out-Schwelle: 13.985,19, aktueller Hebel: 9,09, Kurs: 13,85 (Stand: 19.05.2017, 08:37)) auf fallende Kurse setzen. (19.05.2017/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
29.06.2017, X-markets by Deutsche Bank
Wave-Optionsscheine auf den DAX: Gegenbewegung nach neuem Monatstief - Optionsscheinenews
29.06.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Freundlicher Start - Optionsscheinenews
28.06.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: In neuer Marktphase - Optionsscheinenews
27.06.2017, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
27.06.2017, BNP Paribas
Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX: Lunten wurden angezündet - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG