Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Die Börsen auf Erholungskurs - Optionsscheinenews


13.02.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS0DEV6/ WKN DS0DEV) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3N8X0/ WKN DM3N8X) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

An der Wall Street hätten die Käufer am Montag wieder zugegriffen, und das habe auch den deutschen Leitindex nach oben getrieben. Für den DAX sei es dabei schon am frühen Vormittag auf das Tageshoch bei 12.379 Punkten gegangen, womit der Widerstand an der 12.400er-Marke (zunächst) noch unerreichbar geblieben sei. Für ein starkes Plus von 1,45% im regulären Handel habe es dennoch gereicht. Die Zeichen stünden damit auf beiden Seiten des Atlantiks (vorerst) auf Erholung:


Setze sich die Aufwärtstendenz in den kommenden Sitzungen fort, könnte der DAX einen Angriff auf die wichtige 12.600er-Schlüssestelle starten - vorausgesetzt, den Kursen gelinge (per Schlusskurs) der Ausbruch über die beiden Volumenkanten im Bereich von 12.300 und 12.400 Zählern. Oberhalb von 12.600 Punkten wäre dann ein schneller Sprint an die Volumenspitze bei 12.730 bzw. den GD200 bei 12.751 möglich, wo es dann um die Wiederaufnahme des langfristigen Aufwärtstrends gehe.

Umgekehrt würde die bullishe Kulisse jedoch sofort wieder in sich zusammenfallen, wenn die Notierungen erneut unter die 12.200er-Schwelle absinken würden. Steuere der DAX dann sogar ein weiteres Mal die 12.000er-Barriere an, drohe sogar eine Beschleunigung des Abwärtstrends bis ans August-Tief bei 11.869 oder sogar in Richtung des 2017er-Jahrestiefs bei 11.415 Punkten.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.400,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,26. Der Basispreis betrage 10.400,00. Der Kurs liege bei 19,61. Der letzte Handelstag sei am 28.06.2018 (Stand: 13.02.2018, 08:22:36). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,62, Basispreis: 14.457,61, Kurs: 21,85 (Stand: 13.02.2018, 08:22:36)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.457,61 Punkten ausgestattet. (13.02.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Jetzt wird es spannend - Optionsscheinenews
22.10.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Open End-Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
19.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Alte Probleme, neuer Druck - Optionsscheinenews
18.10.2018, ZertifikateJournal
Seitwärts Stable Optionsschein auf DAX: Zugang zu spekulativen Seitwärts-Investments wieder möglich - Optionsscheinenews
18.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Stolpersteine in der Wochenmitte - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG