Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Pullback oder Korrektur? - Optionsscheinenews


26.04.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE XXL Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3B194/ WKN DM3B19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Die extrem schwachen Vorgaben der Wall Street hätten es bereits angekündigt - am gestrigen Mittwoch habe es für den DAX nichts zu gewinnen gegeben! Ganz im Gegenteil, mit einem Tagestief bei 12.312 Punkten habe sich der Index nur mühsam über der Haltezone bei 12.280 Zählern gehalten. Immerhin, das Tageshoch bei 12.485 Punkten habe zur Schlussglocke (12.422) ebenfalls nicht weit entfernt gelegen, womit den Blue Chips nun zwei mögliche Szenarien offenstünden:


Könne der DAX den gestrigen Rücksetzer abhaken und sich wieder der Oberseite zuwenden, dürften die schwächeren Notierungen als trendbestätigendes Pullback gewertet werden. Dafür müssten die Kurse jedoch zunächst den Doppelwiderstand bei 12.450 und anschließend die 12.500er-Hürde aus dem Weg räumen (wichtig: auf Schlusskursbasis!), um anschließend die Weichen für den nächsten Angriff auf die charttechnische Schlüsselstelle bei 12.600 stellen zu können.

Nach unten gelte es hingegen, die bereits erwähnte Unterstützung bei 12.330/12.280 zu verteidigen; sollte der Index per Tagesschluss unter dieses Niveau rutschen, biete zwar die 12.200er-Marke noch einen Halt. Ein Schlusskurs unterhalb dieser Zone wäre jedoch gleichbedeutend mit einem Rückfall in den mittelfristigen Februar-Abwärtstrendkanal, und das könnte weitere Verkäufe bis hin zur 12.000er-Schwelle auslösen. In jedem Fall dürfte der EZB-Leitzinsentscheid heute Mittag ab 13.45 Uhr für Bewegungspotenzial an den Aktienmärkten sorgen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE XXL Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,47. Der Basispreis betrage 10.754,70. Der Kurs liege bei 16,66 (Stand: 26.04.2018, 08:21:48). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,10, Basispreis: 13.768,94, Kurs: 13,67 (Stand: 26.04.2018, 08:21:48)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.768,94 Punkten ausgestattet. (26.04.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Es bleibt schwierig - Optionsscheinenews
17.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Starker Dow, zaghafter DAX - Optionsscheinenews
16.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Wichtige Unterstützungen auf der Probe - Optionsscheinenews
15.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips ohne Power - Optionsscheinenews
14.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Fehlstart nach Bayer-Crash - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG