Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Finanzwetten: Rund um das liebe Geld


07.05.2018
optionsscheinecheck.de

Bad Marienberg (www.optionsscheinecheck.de) - Neben Sportwetten erfreuen sich vor allem Finanzwetten, also Wetten auf Kursentwicklungen, höchster Beliebtheit. Wer sich diesem spannenden und aufregenden Hobby widmet, sollte aber auch alle damit verbundenen Kosten und Gewinnchancen im Hinterkopf behalten.



Gewinnmarge und Verluste


Wer fleißig mit binären Optionen handelt, der sollte sich zwangsweise auch mit den möglichen Gewinn- und Verlustspannen auseinandersetzen. Generell fällt die Gewinnmarge etwas kleiner als der Verlustfall aus. Zwischen 70 bis 80 Prozent liegt üblicherweise der Ertrag. Doch dies ist nur die durchschnittliche Gewinnspanne. Denn Wetten auf Börsenkurse neigen oftmals auch dazu, den gesetzten Betrag zu vervielfachen. Im Fall einer falschen Wette, können 85 bis 100 Prozent des gesetzten Geldbetrags verloren gehen. Generell liegt hierdurch der Verlust immer um 15 Prozent höher als der mögliche Gewinn. Um also schwarze Zahlen bei den Wetten verbuchen zu können, sollten zwei Drittel der Wetten gewonnen werden. Andernfalls machen sich schnell Verluste im eigenen Glücksspielbudget bemerkbar.


Gebühren und Kosten


Da die Finanzwetten von Wettanbieter ausgetragen werden, steht hinter den Wetten auch immer ein Finanzierungsmodell. Schließlich muss auch der Anbieter seine laufenden Kosten und Weiterentwicklungen decken können. Finanzwetten beim Wettanbieter sind also nicht kostenlos, die Höhe der Gebühren und wie diese erhoben werden, unterscheiden sich allerdings von Anbieter zu Anbieter.

Während die Einzahlungen grundsätzlich kostenlos möglich sind und sogar durch gewisse Boni und Aktionen gefördert werden, verhält sich dies bei der Auszahlung anders. Viele Anbieter ermöglichen eine kostenlose Auszahlung pro Monat. Ab weiteren Auszahlungen werden Gebühren fällig. Diese fallen oft in der Höhe einer Einmalgebühr oder eines bestimmten Prozentsatzes aus. Zudem ist die Höhe der Gebühr auch stark von der gewählten Auszahlungsart abhängig. Während elektronische Geldbörsen generell gerne gesehen sind, fallen die Gebühren für Überweisungen höher aus.

Boni und Aktionen


Die Gebühren können aber bei den meisten Anbieter durch interessante Boni wieder gut gemacht oder zumindest teilweise vermindert werden. In etwa bieten viele Wettanbieter an, die Ersteinzahlung und somit das Startguthaben kostenlos zu erhöhen. Der Betrag ist hierbei allerdings stark vom jeweiligen Anbieter abhängig.

In regelmäßigen Abständen werden aber häufig weitere Aktionen durch die Wettanbieter angeboten. Diese sollen zum einen Neukunden anlocken aber das Tippen für Bestandskunden spannend halten. In etwa können oft einmalige Aktionen wie die einmalige kostenlose Erhöhung eines Wetteinsatzes oder eine kostenlose Versicherung für den Wetteinsatz genutzt werden. Auch die Erhöhung der Quoten wird hin und wieder angeboten. Zudem werden immer weitere kreative, abwechslungsreiche und vielfältige Boni erfunden und eingeführt. (07.05.2018/oc/n/m)
.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG