Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Holpriger Start in die neue Woche - Optionsscheinenews


16.10.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Call (ISIN DE000DS6H412/ WKN DS6H41) und den WAVE Put (ISIN DE000DS4SEK9/ WKN DS4SEK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Erstmal sei gar nichts beim deutschen Leitindex gegangen - aufgrund einer technischen Panne sei der Xetra-Handel gestern mit über einer Stunde Verspätung gestartet. Das ungewohnte Hin und Her auf dem Parkett habe die Blue Chips dabei offenbar derart aus dem Konzept gebracht, dass die Kurse auf ein neues Jahrestief bei 11.459 Punkten abgesackt seien. Doch im weiteren Verlauf hätten die Notierungen ins Plus gedreht und am Ende einen Gewinn von 0,8% über die Ziellinie gebracht. Immerhin:


Mit der Rückkehr über die 11.600er Marke habe der DAX zumindest einen ersten Schritt in Richtung des nächsten Widerstands bei 11.727/11.750 Punkten gemacht; könnten die Kurse heute an die positive Tendenz vom gestrigen Montag anknüpfen und die 11.700er Schwelle zurückerobern, würde eine kleine Erholung innerhalb der laufenden Oktober-Korrektur Gestalt annehmen. Allerdings könne von Stabilisierung weiterhin erst oberhalb von 12.000 Punkten gesprochen werden! Für die Unterseite gelte dagegen:

Nachdem der Jahrestiefststand nun ein weiteres Mal nach unten geschoben worden sei, fänden sich zwischen 11.460 Punkten und 11.375 Punkten nun mehrere wichtige Haltelinien, die im Falle schwächerer Notierungen auf den Prüfstand gestellt werden dürften. Wichtig zu wissen: Sollte der DAX unterhalb der Volumenkante bei 11.400/11.375 Punkten aus dem Handel gehen, werde ein Test der runden 11.000er Marke immer wahrscheinlicher!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.800,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 6,25. Der Basispreis betrage 9.800,00. Der Kurs liege bei 18,58 (Stand: 16.10.2018, 08:18).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,98, Basispreis: 13.550,00, Kurs: 19,43 (Stand: 16.10.2018, 08:18)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.550,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.11.2018. (16.10.2018/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 11.000 Punkte plötzlich wieder im Fokus! - Optionsscheinenews
19.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Weiterhin unsicher bei großen Schwankungen - Optionsscheinenews
16.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Schwieriges Fahrwasser - Optionsscheinenews
15.11.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 18% Seitwärtschance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
15.11.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG