Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Die Bullen sind wieder da! - Optionsscheinenews


30.10.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS6H412/ WKN DS6H41) und den WAVE Put (ISIN DE000DS7QQ22/ WKN DS7QQ2) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Wer hätte das gedacht?! Zum Start in die neue Woche seien plötzlich die Bullen aus ihren Verstecken aufgetaucht und hätten den DAX in einer fulminanten Sitzung bis auf das Intraday-Top bei 11.445 Punkten geschoben! Gegen Ende des Handelstages habe die Kraft zwar sichtlich nachgelassen, dennoch habe es für einen Tagesgewinn von 1,2% und den Sprung über die 11.300er-Marke gereicht. Der Wochenauftakt sei damit zunächst positiv zu werten, ein paar kleinere Schönheitsfehler seien dennoch zu bemäkeln:


So habe der deutsche Leitindex per Tagesschluss die wichtige Volumenkante bei 11.375/11.400 nicht behaupten können, und habe sich damit einer besseren Ausgangslage für den heutigen Dienstag beraubt. Der Sprung über diese Barriere (idealerweise auf Schlusskursbasis) sei nämlich die Grundvoraussetzung für eine größere Erholung und die Rückkehr in den August-Abwärtstrendkanal. Von dort aus wäre dann sogar ein Angriff auf die markante Volumenspitze bei 11.550/11.575 möglich, die aktuell den Weg zur 11.600er-Schwelle versperre.

Sofern sich der gestrige Kursschub jedoch als neuerliche Bullenfalle entpuppe, müsste der Blick sofort wieder auf die Korrekturtiefs der vergangenen Woche gerichtet werden. Als erster Halt biete sich da das Niveau um 11.229 an, bevor bei 11.167 und 11.078 die nächsten Haltelinien auf den Prüfstand gestellt werden dürfte. Ein Test des amtierenden Jahrestiefs bei 11.051 wäre indes äußerst kritisch zu werten, da in der Folge ein Abtauchen an die runde 11.000er-Schwelle nicht ausgeschlossen werden könnte!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.800,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 7,04. Der Basispreis betrage 9.800,00. Der Kurs liege bei 16,25 (Stand: 30.10.2018, 08:20:03). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 12,33, Basispreis: 12.275,00, Kurs: 9,00 (Stand: 30.10.2018, 08:20:03)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.275,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. (30.10.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: 11.000 Punkte plötzlich wieder im Fokus! - Optionsscheinenews
19.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Weiterhin unsicher bei großen Schwankungen - Optionsscheinenews
16.11.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Schwieriges Fahrwasser - Optionsscheinenews
15.11.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 18% Seitwärtschance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
15.11.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG