Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Bullen brauchen Kraft - Optionsscheinenews


06.12.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC64LR2/ WKN DC64LR) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM8D199/ WKN DM8D19) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der gestrige Donnerstag habe im DAX ein zweigeteiltes Bild gezeigt: Nachdem die Blue Chips gut aus den Startblöcken gekommen seien, seien die Kurse zielstrebig auf das Intraday-Top bei 13.189 Punkten geklettert und hätten sich damit zurück in den Bremsbereich zwischen 13.170 und 13.204 Zählern geschoben. Doch die Stimmung sei gekippt, nachdem die Nachricht vom Beginn des Impeachment-Verfahrens gegen Donald Trump über den Ticker gelaufen sei:


Die US-Indices hätten nach unten abgedreht, und das habe auch den DAX unter Druck gebracht. Am Ende hätten sich die Notierungen mit einem Minus von 0,65% auf dem Tagestiefststand aus dem Handel verabschiedet, womit zumindest die 13.000er-Marke habe verteidigt werden können. Die sei demnach auch als erste Unterstützung zu nennen; sollte es erneut zum Rutsch unter die Barriere kommen, stünden die Haltelinien bei 12.927 und 12.900 sowie 12.815 und 12.800 für einen Test bereit. Für die Oberseite gelte dagegen:

Um sich aus dem Abstiegskampf zu befreien, sollte der Index nun zwingend (und per Tagesschluss) über das alte 2019er-Junihoch bei 13.170, besser noch über das 2018er-Mai-Top bei 13.204 Zählern steigen. Gelinge der Re-Break, würden sich die nächsten Kursziele wieder auf die 13.300er-Marke und das amtierende Jahreshoch bei 13.374 Punkten stellen. Und erst nach einer neuen 2019er-Bestmarke hätten die Notierungen eine neue Chance zum Angriff auf das Allzeithoch bei 13.597 Zählern!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.642,79 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 8,75. Der Basispreis betrage 11.642,79. Der Kurs liege bei 14,93 (Stand: 06.12.2019, 08:31:47). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,63, Basispreis: 14.808,10, Kurs: 17,12) (Stand: 06.12.2019, 08:31:47)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.808,10 Punkten ausgestattet. (06.12.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
24.09.2020, HebelprodukteReport
DAX-Stay-Low-Scheine mit 38%-Chance unterhalb von 13.900 Punkten - Optionsscheineanalyse
17.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
10.09.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
08.09.2020, boerse-daily.de
DAX: Schwieriger September? StayLow-Optionsschein mit Chance von 182% p.a. - Optionsscheineanalyse
27.08.2020, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG