Logo
Analysen - Ausland
16.09.2020
Open End Turbo Call-Optionsschein auf Tesla: 115 Prozent-Chance! - Optionsscheineanalyse
boerse-daily.de

www.optionsscheinecheck.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Call-Optionsschein (ISIN DE000UE2FKC9/ WKN UE2FKC ) von der UBS auf die Tesla-Aktie (ISIN US88160R1014/ WKN A1CX3T) vor.

Der Kurs von Tesla habe in den fünf Handelstagen ausgehend vom 1. September in der Spitze um 35% nachgegeben. Diese Volatilität sei dem hohen erwarteten KGV 2022 von 79 und der am Horizont aufziehenden Konkurrenz geschuldet. Noch habe der Elektroautopionier einen technologischen Vorsprung von mehreren Jahren und könne das erwartete Wachstum erfüllen.

Jahrelang hätten VW, BMW und Daimler US-Konkurrent Tesla unterschätzt und müssten sich nun größte Mühe geben, den Anschluss zu behalten. Zwar müsse in Zukunft vieles im Best Case ablaufen, um das erwartete 2022er KGV von Tesla bei 79 zu rechtfertigen. Inzwischen komme Tesla auf eine Marktkapitalisierung von rund 391 Milliarden Dollar und sei damit an der Börse mehr als doppelt so viel wert wie die drei großen deutschen Autobauer Volkswagen, BMW und Daimler zusammen. Die Marktteilnehmer würden offensichtlich die Umstrukturierung von der Verbrenner-Infrastruktur hin zu Batterieelektrischen Produktions- und Absatzkapazitäten, die die deutsche Autoindustrie vor sich habe, als kostenintensiver ansehen, als eine Ausweitung der Strukturen bei Tesla.

Der Aktienkurs von Tesla habe die letzten Handelstage einige Federn lassen müssen und sich in der Spitze um rund 35% verringert. Die Marktteilnehmer hätten aber ab dem 9. September wieder Mut gefasst und den Kursverlauf nach wie vor im intakten Aufwärtstrend halten können. Alleine an den letzten zwei Handelstagen habe der Wert um 19% zugelegt und werde bei diesem Tempo bald das All Time High vom 1 September bei 502,46 US-Dollar testen. Bei einem KGV von 79 würden die Marktteilnehmer Tesla aktuell eher als Technologiewert denn als Autoproduzent sehen. Mit diesem Umstand gehe auch die hohe Volatilität der Aktie einher. Der Aufwärtstrend sei zwar intakt, jedoch sei nicht zu erwarten, dass der Teslakurs mit der Dynamik der letzten fünf Monate weiter steigen könne.

Die hohe Volatilität des Tesla-Kurses sei dem hohen erwarteten KGV 2022 von 79 und der am Horizont aufziehenden Konkurrenz geschuldet. Noch habe der Elektroautopionier einen technologischen Vorsprung von mehreren Jahren und könne das erwartete Wachstum erfüllen.

Mit einem Open End Turbo Call-Optionsschein auf Tesla könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Aktie in den nächsten zwei bis fünf Wochen erwarten würden, überproportional durch einem Hebel von 6,96 profitieren und das Ziel bei 503 US-Dollar ins Auge fassen (1,01 Euro beim Turbo-Call). Der Abstand zur Barriere betrage dabei 12,17 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte beim Basiswert bei 385 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Call-Optionsschein ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,01 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance/Risiko-Verhältnis dann 1,17 zu 1. (16.09.2020/oc/a/a)


© 1998 - 2020, optionsscheinecheck.de