Logo
Analysen - Ausland
08.10.2021
Call-Optionsschein auf NVIDIA: 28 Prozent Chance! - Optionscheineanalyse
boerse-daily.de

www.optionsscheinecheck.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000KF1HQG6/ WKN KF1HQG) von der Citigroup auf die NVIDIA-Aktie (ISIN US67066G1040/ WKN 918422) vor.

Der Kurs von NVIDIA bilde nach der Korrektur im vergangenen September einen Boden aus und habe am gestrigen Handelstag ein sattes Plus einfahren können. Fürs Erste habe es den Anschein, dass die übergeordnete Aufwärtsbewegung wieder fortgesetzt werde. NVIDIA habe gezeigt, dass es Gewinnwachstumsraten jenseits der 50 Prozent erwirtschaften könne, womit die extrem hohen KGVs in den Jahren vor 2020 der Vergangenheit angehören würden.

Die Nachfrage nach Grafikkarten und Chips im Allgemeinen würden auf gesteigerte Nachfrage treffen und Hersteller wie NVIDIA würden am Kapazitätsmaximum produzieren. Die Lieferengpässe würden zu steigenden Preisen führen. Diese Situation sollte noch länger anhalten. NVIDIA-Chef Jensen Huang rechne damit, dass Grafikkarten auch im kommenden Jahr größtenteils schlecht verfügbar bleiben würden. Die Grafikkarten und Technik für Rechenzentren des US-Konzerns kämen vor allem in Gaming-Computern und beim Kryptomining zum Einsatz. Im Quartal bis Ende Juli habe NVIDIA seinen Umsatz im Jahresvergleich um 68 Prozent auf den Rekordwert von 6,5 Milliarden US-Dollar gesteigert. Der Gewinn sei sogar um 282 Prozent auf 2,4 Milliarden US-Dollar geklettert. Im laufenden Quartal rechne NVIDIA mit einem weiteren Anstieg der Erlöse auf rund 6,8 Milliarden US-Dollar.

Die Marktteilnehmer seien wieder in Kauflaune und würden auch den Kurs von NVIDIA nach oben treiben. Im übergeordneten Bild beginne ab April 2021 ein neuer Aufwärtstrend, in dem sich der Kurs von 140 US-Dollar auf 230,43 US-Dollar in der Spitze nach oben entwickelt habe. Es sei klar gewesen, dass solche Kurszuwächse nicht ad infinitum fortgeschrieben werden könnten, doch die Zuwächse in der Funktion als Innovationstreiber in mehreren Zukunftsmärkten rechtfertige das hohe KGV.

Das Wachstum des Gewinns pro Aktie im Hintergrund könne sich sehen lassen und führe dazu, dass sich das erwartete KGV für das Geschäftsjahr 2022/23 auf 44 verringere. Nachdem danach auch Wachstum in dieser Größenordnung erwartet werde, seien die Aktionäre bereit, dieses Multiple zu zahlen und mittelfristig für weitere Kurssteigerungen zu sorgen. Die Korrektur im September 2021 scheine abgeschlossen und der Kursverlauf drehe wieder in Richtung All Time High bei 230,43 Euro.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Aktie von NVIDIA bis auf 235,37 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein überproportional mit einem Omega von 2,78 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 41% und dem Ziel bei 235,37 US-Dollar (4,98 Euro beim Optionsschein) bis zum 07.12.2021 sei eine Rendite von rund 27% zu erzielen. Falle der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 198,27 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 22% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,30 zu 1, wenn bei 198,27 US-Dollar (3,05 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order eingezogen werde. (08.10.2021/oc/a/a)



© 1998 - 2022, optionsscheinecheck.de