Logo
News - Indizes
15.01.2018
WAVE Unlimited auf DAX: Der Euro als Spielverderber - Optionsscheinenews
X-markets by Deutsche Bank

www.optionsscheinecheck.de

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM6V9D7/ WKN DM6V9D) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3VVB4/ WKN DM3VVB) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

25.810 Punkte, auf diese Höchstmarke sei der Dow Jones am vergangenen Freitag geklettert - und habe seine bisherige 2018er-Performance damit nach nur zwei Wochen auf stolze 4,4% ausgebaut. Von solchen Erfolgen könnten Anleger in Deutschland derzeit nur träumen, denn der DAX habe vor dem Wochenende alle Mühe gehabt, die wichtige Unterstützung bei 13.200 zu verteidigen. Immerhin, per Schlusskurs hätten sich die Blue Chips von der wichtigen Schlüsselstelle absetzen können, Entwarnung könne jedoch (noch) nicht gegeben werden:

Vor allem der Euro, der mit 1,22 USD zuletzt auf den höchsten Stand seit drei Jahren geklettert sei, mache die exportlastigen DAX-Werte momentan korrekturanfällig und den Bullen das Leben schwer. Neben der 13.200er-Schwelle gelte es daher, auch die Unterstützung bei 13.100 als mögliche Wendemarke für ein Pullback in Betracht zu ziehen. Darunter würde dann das offene Gap zwischen 13.066 und 12.978 in den Fokus rücken, dessen Schließung das Chartbild allerdings bereits deutlich eintrüben könnte.

Auf der Oberseite würde sich die Situation derweil entspannen, wenn dem DAX der Sprung über den Widerstand bei 13.339 gelinge. Im Anschluss könnten die Kurse dann nämlich auch hierzulande an das Allzeithoch vom 07. November bei 13.526 Punkten heranlaufen. Bei dieser (durchaus schwierigen) Aufgabe, sei der DAX aber zunächst auf sich allein gestellt, denn die US-Börsen würden heute feiertagsbedingt geschlossen bleiben.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.100,50 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 11,37. Der Basispreis betrage 12.100,50. Der Kurs liege bei 11,66 (Stand: 15.01.2018, 08:16:46). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 8,70, Basispreis: 14.745,54, Kurs: 15,22 (Stand: 15.01.2018, 08:16:46)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.745,54 Punkten ausgestattet. (15.01.2018/oc/n/i)


© 1998 - 2018, optionsscheinecheck.de