Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

SAP-Discount-Calls mit 54% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse


09.04.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von SAP (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) vor.

Die SAP-Aktie habe sich von dem im Oktober 2020 durch eine Gewinnwarnung verursachten Kursrutsch auf bis zu 90 Euro wieder deutlich erholen können. An der Rekordjagd des deutschen Aktienmarktes habe sich das DAX-Schwergewicht allerdings nicht beteiligt. Seit dem Jahresbeginn 2021 werde die Aktie zumeist innerhalb einer Bandbreite von 100 Euro bis 111 Euro gehandelt. Auf die Nachricht, dass die Google-Mutter Alphabet wesentliche Teile der Finanzsoftware von Oracle auf SAP auswechseln würde, habe die SAP-Aktie im frühen Handel des 06.04.2021 mit einem Kurssprung von bis zu drei Prozent reagiert. Vom im vergangenen September erreichten Allzeithoch bei 143,32 Euro sei die SAP-Aktie allerdings noch meilenweit entfernt.

Wenn sich die in der neuesten Analyse der Baader Bank mit einem Kursziel von 134 Euro zum Kauf empfohlene SAP-Aktie in den nächsten Monaten halbwegs stabil entwickle, dann werde sich eine Investition in Discount-Calls bezahlt machen. Im Gegensatz zu "normalen" Call-Optionsscheinen, die naturgemäß nur bei einem steigenden Aktienkurs Gewinne abwerfen würden, könnten Anleger mit Discount-Calls auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs zu positiven Renditen kommen.


Der HVB-Discount-Call (ISIN DE000HW0G0S9/ WKN HW0G0S) auf die SAP-Aktie mit Basispreis bei 95 Euro, Cap bei 105 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.06.2021, sei beim Aktienkurs von 111,56 Euro mit 8,09 bis 8,15 Euro gehandelt worden. Wenn die Aktie am 16.06.2021 auf oder oberhalb des Caps notiere, dann werde der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis zurückbezahlt - im konkreten Fall mit 10,00 Euro (105 Cap subtrahiert 95 Basispreis).

Deshalb ermögliche dieser Schein in etwas mehr als zwei Monaten bei einem bis zu 5,88-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 22,70 Prozent (111 Prozent pro Jahr). Notiere die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert werde. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 100 Euro werde der Schein mit 5,00 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 95 Euro werde er wertlos verfallen.

Der Morgan Stanley-Discount-Call (ISIN DE000MA2XS66/ WKN MA2XS6) mit Basispreis bei 101 Euro, Cap bei 111 Euro, BV 0,1, Bewertungstag 18.06.2021, sei beim Aktienkurs von 111,56 Euro mit 0,64 bis 0,65 Euro taxiert worden. Dieser Schein ermögliche in zwei Monaten eine Rendite von 53,85 Prozent, wenn die SAP-Aktie am 18.06.2021 auf oder oberhalb des Caps von 111 Euro notiere. (09.04.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
13.10.2021, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit 103%-Chance bei Kursanstieg auf 130 Euro - Optionsscheineanalyse
30.09.2021, HebelprodukteReport
SAP-Puts mit 84%-Chance bei Erreichen des bearishen Kursziels - Optionsscheineanalyse
16.09.2021, HebelprodukteReport
SAP-Calls mit 108%-Chance bei Kursanstieg auf 130 Euro - Optionsscheineanalyse
06.09.2021, boerse-daily.de
SAP weiter im Trend - Open End Turbo Long mit 36 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
12.08.2021, ZertifikateJournal
Discount Call auf SAP bleibt interessant - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG