Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BASF-Calls mit 90% Chance bei anhaltender Erholung - Optionsscheineanalyse


20.07.2022
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die BASF-Aktie (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) vor.

Laut einer im BNP Paribas-Newsletter "dailyAktien" veröffentlichten Analyse bestünden bei der BASF-Aktie Chance auf weitere Erholungsgewinne. Hier die Analyse:

"Rückblick: In den vergangenen Handelstagen tauchte die BASF-Aktie immer wieder unter den am aktivsten gehandelten Werten auf Tradegate auf. Das Interesse am Unternehmen scheint kurz vor den Quartalszahlen Ende Juli hoch zu sein. Dabei zeichnete sich in der Aktie seit einiger Zeit der Versuch einer Bodenbildung ab, der gestern vollendet wurde. Bis zum Monatswechsel Juni/Juli war die Aktie hingegen als mittelfristiger Underperformer gegenüber dem Gesamtmarkt unterwegs und hat seit ihrem Jahreshoch mehr als 40 % an Wert eingebüßt.

Charttechnischer Ausblick: In der BASF-Aktie bestehen momentan ganz gute Chancen für weitere Erholungsgewinne im Bärenmarkt. Mit dem gestrigen Kurssprung näherte man sich bereits ersten Ziele wie der 47er Preiszone an. Beginnend ab hier trifft man auf die ersten mittelfristigen Herausforderungen, deren Überwindung weiteres Aufwärtspotential in Richtung 48,65 EUR und darüber hinaus freimachen würde. Trotz der guten Chancen sollten die Bären aber nicht unterschätzt werden. Fällt der Aktienkurs wieder zu tief in die alte Range unterhalb von 43/44 EUR zurück, könnte es kurzfristig noch einmal ein neues Jahrestief geben."


Könne sich die BASF-Aktie, die bei der Erstellung dieses Szenarios bei 44,70 Euro notiert habe, in den nächsten Wochen zumindest auf 48,65 Euro steigern, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Renditen abwerfen.

Der BNP Paribas-Call-Optionsschein (ISIN DE000PD5T4H7/ WKN PD5T4H) auf die BASF-Aktie mit Basispreis 45 Euro, Bewertungstag 16.09.22, BV 0,1, sei beim BASF-Aktienkurs von 44,70 Euro mit 0,27 bis 0,28 Euro gehandelt worden.

Gelinge dem Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats der Anstieg auf 48,65 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,44 Euro (+57 Prozent) steigern.

Der SG-Open End Turbo-Call (ISIN DE000SN5MSU6/ WKN SN5MSU) auf die BASF-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 41,019 Euro, BV 0,1, sei beim BASF-Kurs von 44,70 Euro mit 0,39 bis 0,40 Euro taxiert worden.

Wenn die BASF-Aktie in nächster Zeit auf 48,65 Euro ansteige, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,76 Euro (+90 Prozent) erhöhen - sofern die BASF-Aktie nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle. (20.07.2022/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
15.09.2022, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit 100% Chance bei Kursanstieg auf 46 Euro - Optionsscheineanalyse
15.09.2022, boerse-daily.de
Open End Turbo Short auf BASF: 40 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
13.07.2022, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit 88% Chance bei Kurserholung auf 46 Euro - Optionsscheineanalyse
30.06.2022, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf BASF: Durchaus verlockendes Niveau! - Optionsscheinenews
12.05.2022, HebelprodukteReport
BASF-Calls mit 82% Chance bei Kurserholung auf 53 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG