Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Calls auf Fraport mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Erholung - Optionsscheineanalyse


10.06.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von Fraport (ISIN DE0005773303/ WKN 577330) vor.

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen würden für die berechtigten Hoffnung auf ein erhöhtes Passagieraufkommen sorgen, von dem naturgemäß die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport in den vergangenen Wochen deutlich habe profieren können. Sei die Aktie noch am 22.04.2021 unterhalb von 50 Euro gehandelt worden, so habe sie nach der Veröffentlichung der etwas weniger schlecht als erwartet ausgefallenen Zahlen für das erste Quartal sogar wieder die Marke von 60 Euro überwunden. Am 09.06.2021 habe die Fraport-Aktie bei 62,42 Euro ein neues 12-Monatshoch verzeichnet.

Könne sich die Fraport-Aktie, die vor dem Crash im Vorjahr oberhalb von 70 Euro notiert habe, ihre Aufholjagd in den nächsten Wochen zumindest auf 66 Euro fortsetzen, dann würden Long-Hebelprodukte für hohe Renditen sorgen.


Der HVB-Call-Optionsschein (ISIN DE000HR7DP96/ WKN HR7DP9) auf die Fraport-Aktie mit Basispreis bei 60 Euro, Bewertungstag 15.09.2021, BV 0,1, sei beim Fraport-Kurs von 61,52 Euro mit 0,53 bis 0,54 Euro gehandelt worden. Gelinge der Fraport-Aktie in spätestens einem Monat der Anstieg auf 66 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,77 Euro (+43 Prozent) steigern.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UE8CMA3/ WKN UE8CMA) auf die Fraport-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 55,133 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 61,52 Euro mit 0,66 bis 0,67 Euro taxiert worden. Bei einem Kursanstieg der Fraport-Aktie auf 66 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Fraport-Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 1,08 Euro (+61 Prozent) erhöhen.

Der BNP-Open End Turbo-Call (ISIN DE000PF9KVK0/ WKN PF9KVK) auf die Fraport-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 52,9952 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 61,52 Euro mit 0,90 bis 0,91 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der Fraport-Aktie auf 66 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 1,30 Euro (+43 Prozent) befinden. (10.06.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
11.05.2021, HebelprodukteReport
Fraport: Gehebelte Tradingchancen nach den Zahlen - Optionsscheineanalyse
15.04.2021, HebelprodukteReport
Fraport: Bullishe Tradingchance mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
05.03.2020, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 61%-Chance bei Kurserholung auf 60 Euro - Optionsscheineanalyse
30.01.2020, HebelprodukteReport
Fraport-Calls nach Kaufsignal mit 69%-Chance - Optionsscheineanalyse
13.01.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Fraport: 66 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG