Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Put Optionsschein auf Tesla: Immense Short-Chancen - Optionsscheineanalyse


24.11.2022
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Open End Turbo Put Optionsschein (ISIN DE000UK607N8/ WKN UK607N) der UBS auf die Aktie von Tesla (ISIN US88160R1014/ WKN A1CX3T) vor.

Ende Oktober hätten die Experten vom "ZertifikateJournal" an dieser Stelle ein Mini Short-Zertifikat auf die Aktie von Tesla empfohlen - eine Woche zu früh! Denn die Tesla-Aktie sei erst einmal weiter gestiegen und habe mit in der Spitze 237,39 Dollar den Knock-Out des Papiers, 236,80 Dollar, hauchdünn überschritten. Das Papier werde zum Restwert von 1,25 Euro je Schein zurückgezahlt. Da hilft es auch nichts, dass wenige Tage später unser Kalkül aufgegangen ist: Allein seit Anfang November rauschten die Tesla-Papiere zeitweise bis auf fast 167 Dollar nach unten - ein Minus von fast 30 Prozent, so die Experten vom "ZertifikateJournal".


Die Gründe für den Kursverfall seien vor allem in der Übernahme von Twitter durch Tesla-Chef Elon Musk zu suchen. Der Manager trete bei dem Kurznachrichtendienst auf wie ein Elefant im Porzellanladen. Unter anderem habe er der Hälfte der Belegschaft gekündigt, nur um kurz danach wieder einige der geschassten Leute zurückzubeordern, weil diese unentbehrliche Funktionen bei Twitter einnähmen. Und anders als noch im Sommer versprochen, habe Musk weitere Tesla-Aktien im Wert von mehreren Mrd. Dollar verkauft. Die Geschehnisse rund um Twitter hätten darin gegipfelt, dass der Manager vor einer Pleite des Unternehmens gewarnt habe. Musk habe an der Wall Street viel Vertrauen verspielt.

Als wäre das nicht genug, laufe es auch operativ nicht gerade rund. Im Oktober habe Tesla in China weniger Fahrzeuge verkauft als zuletzt. Aus dem Werk in Shanghai seien nur 71.704 Autos ausgeliefert worden, wie aus Daten des chinesischen Branchenverbands PCA hervorgehe. Im September seien es noch 83.135 Fahrzeuge gewesen.

Kurzum: Tesla biete weiterhin immense Short-Chancen - wobei die Experten vom "ZertifikateJournal" dieses Mal ein Papier mit mehr Risikopuffer ausgewählt hätten. (Ausgabe 46/2022) (24.11.2022/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
27.01.2023, Börse Stuttgart
Knock-out-Call auf Tesla wird verkauft - Optionsscheinenews
19.01.2023, ZertifikateJournal
Put auf Tesla: Die Aktie hat zwar deutlich Federn gelassen, ist aber weiter zu hoch bewertet - Optionsscheineanalyse
19.01.2023, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Tesla: Kurs stabilisiert sich! - Optionsscheineanalyse
10.01.2023, HebelprodukteReport
Tesla-Puts mit 96%-Chance bei Erreichen des Kurszieles - Optionsscheineanalyse
22.12.2022, ZertifikateJournal
Put-Optionsschein auf Tesla: Absurde Überbewertung - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2023 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG