Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini Future Long Zertifikat auf EUR/PLN: Zweite Kaufwelle gestartet - Zertifikateanalyse


24.06.2022
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Mini Future Long Zertifikat (ISIN DE000VV3N2G1/ WKN VV3N2G) von Vontobel auf das Währungspaar EUR/PLN vor.

Nachdem das Währungspaar Euro (EUR) zum Polnischen Zloty (PLN) erfolgreich seinen kurzfristigen Abwärtstrend der letzten Monate habe beenden können, sei nur kurze Zeit später ein erstes Kursziel abgearbeitet worden. Nach einem erfolgreichen Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau scheine sich nun eine zweite große Kaufwelle auszubreiten und biete weiterhin interessante Anlage-Chancen.


In der letzten charttechnischen Besprechung vom 14. Juni 2022 sei auf einen bevorstehenden Ausbruch aus einem seit März dieses Jahres laufenden Abwärtstrend mit Zielen um 4,7260 PLN hingewiesen worden. Dieses Niveau habe vor wenigen Tagen erfolgreich abgearbeitet werden können, anschließend sei ein Rücklauf zurück in den Bereich des EMA 50 sowie des Ausbruchsniveaus aus dem vorherigen Abwärtstrend gefolgt. Dort hätten sich zuletzt wieder genügend Käufer ein gefunden und wieder deutliche Kursgewinne auf über 4,70 PLN hervorgebracht, womit aus technischer Sicht nun eine zweite große Kaufwelle bevorstehen dürfte.

Die vor zwei Tagen gestartete zweite Kaufwelle dürfte direktes Aufwärtspotenzial zunächst an die Vorwochenhochs bei 4,7434 PLN entfalten, übergeordnetes Ziel stelle aber die obere Trendkanalbegrenzung um 4,7760 PLN für das Paar EUR/PLN dar. Bis dahin dürfte sich ein neuerliches Long-Investment durch einen entsprechenden Schein überdurchschnittlich auszahlen und erlaube es sogar einen Direkteinstieg zu wagen. Ein bärisches Szenario könne bei der vorliegenden Aufwärtsdynamik kaum abgeleitet werden, vollständigkeitshalber dürfte unterhalb von 4,60 PLN ein Rücklauf auf 4,55 PLN bevorstehen, darunter sollten sich im Bereich der unteren Aufwärtstrendkanalbegrenzung um 4,5245 PLN genügend Käufer für eine Stabilisierung einfinden.

Ein Direktinvestment beispielshalber in das Mini Future Long Zertifikat mit Zielen um 4,7760 PLN auf Sicht der nächsten Tage könnte noch eine Renditechance von 63 Prozent hervorbringen. Ziel des Scheins läge entsprechend bei 3,95 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte aufgrund der hohen Volatilität das Niveau von vorläufig 4,6650 PLN allerdings nicht überschreiten, woraus sich ein Stopp-Kurs im Schein von 1,59 Euro ergeben würde. Da der Anlagehorizont vergleichsweise kurz gefasst sei, erfordere dies eine engmaschige Beobachtung des Basiswertes. (24.06.2022/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG