Logo
Analysen - Ausland
21.07.2021
Call-Optionsschein auf Facebook: 51 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
boerse-daily.de

www.optionsscheinecheck.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN CH0550471483/ WKN UD78W0) der UBS auf die Aktie von Facebook (ISIN US30303M1027/ WKN A1JWVX) vor.

Am 28. Juli gebe Facebook die Zahlen für das zweite Quartal bekannt. Gemessen an den letzten drei Monaten habe das Papier die Benchmark NASDAQ 100 klar outperformen können. Dazu hätten auch die Zahlen für das erste Quartal beigetragen, die am 28. April veröffentlicht worden seien. In den drei Monaten bis zum 31, März habe der Quartalsumsatz im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 26,171 Milliarden US-Dollar gesteigert werden können. Der Nettogewinn habe auf 9,497 Milliarden US-Dollar zulegen können, was pro verwässerter Aktie gar einen Anstieg um 93 Prozent auf 3,30 US-Dollar bedeute. Der Kurs sei nach der Veröffentlichung um über 7 Prozent nach oben gesprungen, habe aber in den folgenden Handelstagen wieder auf das Ausgangsniveau zurück korrigiert.

Den Facebook-Aktionären sei die Einordnung der Q1-Zahlen in Kombination mit dem medialen Gegenwind, die so eine große Organisation auf sich ziehe, schwer gefallen. Wie oben beschrieben, sei es nach der Veröffentlichung der der Q1-Zahlen am 28. April zu einem Overnight-Gap im Ausmaß von über 7 Prozent gekommen, der in den folgenden Handelstagen wieder geschlossen worden sei. Der Kursverlauf habe dann aber an der Marke von 304,05 US-Dollar wieder genug Unterstützung gefunden, um die Verlustserie zu beenden. In weiterer Folge habe der Kurs bei 358,27 US-Dollar noch ein All Time High markieren können, welches in den folgenden 11 Handelstagen getestet worden sei. Anschließend habe das Papier bis zum gestrigen Schlusskurs von 342,75 US-Dollar konsolidiert. Trotz Konsolidierung sei seit Anfang März 2021 eine übergeordnete Aufwärtstendenz erkennbar, die von guten Wachstumszahlen getragen werde. So liege aktuell das erwartete KGV 2023 bei 19,05. Auch wieder aufflammende Inzidenzzahlen einer ansteckenderen Delta-Variante sollte die Facebook-Aktie nicht so sehr treffen, wie beispielsweise Fluglinien oder Reiseveranstalter.

Der Aktienkurs von Facebook befinde sich noch in einer Aufwärtsbewegung, die seit Anfang März intakt sei. Unterstützt werde dieser Trend von exzellenten Wachstumszahlen, die das erwartete KGV 2023 auf unter 20 drücken würden. Sollte sich die aktuelle Corona-Lage aufgrund der sich stärker verbreitenden Delta-Variante negativ auf den Aktienmarkt auswirken, so werde die Facebook-Aktie nicht so sehr in Mitleidenschaft gezogen, wie es bei anderen Sektoren der Fall sein werde.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Facebook-Aktie bis auf 375,00 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN UD78W0) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 32% und dem Ziel bei 375,00 US-Dollar (5,06 Euro beim Optionsschein) bis zum 20,09.2021 sei eine Rendite von rund 51% zu erzielen. Sinke der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 320,57 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 47% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,06 zu 1, wenn bei 320,57 US-Dollar (1,76 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order eingezogen werde. (21.07.2021/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2021, optionsscheinecheck.de