Logo
Analysen - Rohstoffe
03.05.2021
Turbo Put Open End auf Mais: US Getreide-Futures - Das sind die Gründe für den Anstieg - Optionsscheineanalyse
Der Aktionär

www.optionsscheinecheck.de

Kulmbach (www.optionsscheinecheck.de) - Markus Hechler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" stellt einen Turbo Put Open End (ISIN DE000VQ69JH8/ WKN VQ69JH) von Vontobel auf den Mais Future 07/2021 (CBOT) USD vor.

Die Kursrally bei den US Getreide-Futures habe zuletzt kein Halten gekannt. Eine Serie an Mehrjahreshochs sei die Folge gewesen. Die Ursachen für den enormen Preisanstieg seien, wie bei vielen anderen Rohstoffarten auch, die gestiegene Nachfrage und Lieferengpässe rund um den Globus.

Der Sojabohnen-Future habe seit Mai 2020 um über 110 Prozent zulegen können, bei Mais seien es sogar 115 Prozent Plus gewesen und der Preis von Weizen habe immerhin noch um 40 Prozent im gleichen Zeitraum steigen können. Sojabohnen und Mais hätten die höchsten Kursstände seit 2013 erreicht. Die Volatilität in den Futures habe in den letzten Wochen stark zugenommen, und so seien in der letzten Woche auch erstmals stärkere Rückschläge auf Tagesbasis zu verzeichnen gewesen, allerdings seien diese Rücksetzer umgehend von Investoren zu weiteren Käufen genutzt worden.

Stark sei die Nachfrage weiterhin aus der Volksrepublik China gewesen, besonders hoch seien die Einkäufe bei den Sojabohnen gewesen. China verwende die Rohstoffe Sojabohnen und Mais vor allem in der Tierfutter-Produktion. Der Exporteur Brasilien leide nach wie vor unter einer extremen Hitze- und Dürrewelle und der Markt erwarte weiterhin Probleme bei der Ernte. Ein weiterer Grund für steigende Preise sei das Wiedererstarken der US Wirtschaft aufgrund der Eindämmung der Pandemie. Auch hier würden steigende Inflationserwartungen die Kurse stützen.

Schaue man sich die Commitments-of-Traders-Daten im Detail an, würden die Produzenten nicht an einen weiteren Kursanstieg glauben. Technisch gesehen würden sich vor allem Sojabohnen und Weizen im überkauften Bereich befinden. Mit weiterhin starker Volatilität sei daher auch in den nächsten Wochen zu rechnen. Auch werde sich der Fokus auf die Wetteraussichten in den Hauptanbaugebieten der USA richten. In der Vergangenheit hätten unerwartete Wetterkapriolen zu starken Kursausschlägen geführt.

The Trend is your friend. Mutige Trader würden Kursrücksetzer für einen Long-Einstieg nutzen. Bei uns vom Rohstoff-Investor heißt es vorerst abwarten und die Situation weiterhin genau beobachten, so die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär". (03.05.2021/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2021, optionsscheinecheck.de