Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Endlos Turbo Long auf Südzucker: Zuckerpreise auf 12-Jahreshoch ermöglichen Prognoseanhebung! Optionsscheineanalyse


20.10.2023
DZ BANK

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Autor: Marcus Landau, Derivate-Sales-Experte bei der DZ BANK

Schlechte Ernten, schwache Regenfälle in Indien und die Sorge, dass Indien die Zuckerexporte künftig begrenzen könnte, haben den Zuckerpreis kürzlich zu einem 12-Jahreshoch geführt. Nutznießer dieser Entwicklungen ist die Südzucker AG, welche einer der weltweit größten Zuckerhersteller ist!

Zucker und Biokraftstoffe als Wachstumstreiber


Die Südzucker AG ist einer der größten Zuckerhersteller der Welt. Das Angebot umfasst eine breite Palette von Aktivitäten in der Lebensmittel- und Agrarindustrie. Der Kern des Geschäftsmodells von Südzucker ist die Produktion von Zucker aus Zuckerrüben und Zuckerrohr. Das Unternehmen ist in der Lage, eine beträchtliche Menge Zucker herzustellen und ist in Europa führend in dieser Branche. Zucker wird in verschiedenen Formen produziert, darunter Kristallzucker, Würfelzucker und Puderzucker, und wird in der Lebensmittelindustrie für eine Vielzahl von Produkten verwendet. Neben Zucker produziert Südzucker auch Stärke und Stärkeprodukte. Diese werden aus verschiedenen Rohstoffen wie Kartoffeln, Mais und Weizen hergestellt. Stärke findet wiederum Verwendung in einer Vielzahl von Anwendungen, darunter Lebensmittel, Papierherstellung, Textilien, aber auch in der Bioethanolproduktion. Das Unternehmen ist zudem in der Verarbeitung von Früchten tätig und stellt Fruchtsaftkonzentrate, Fruchtpürees und Fruchtzubereitungen her. Diese Produkte werden in der Lebensmittelindustrie, insbesondere in der Herstellung von Marmeladen, Getränken und Backwaren, verwendet. Südzucker produziert obendrein Bioethanol aus nachwachsenden Rohstoffen wie Getreide und Zuckerrüben. Dieses Bioethanol wird in erster Linie als Kraftstoffbeimischung für Benzin verwendet. Darüber hinaus erzeugt das Unternehmen auch erneuerbare Energie durch die Verbrennung von Biomasse, insbesondere aus Reststoffen der Zucker- und Stärkeproduktion. Neben der Herstellung von Produkten für den menschlichen Verzehr stellt Südzucker auch Futtermittel her. Diese werden aus Nebenprodukten der Zucker- und Stärkeproduktion gewonnen und an landwirtschaftliche Betriebe zur Fütterung von Nutztieren geliefert. Das Unternehmen bietet auch Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Landwirtschaft an, darunter Beratung, Saatgutverkauf und landwirtschaftliche Betriebsmittel. Dies dient dazu, die Erträge und die Qualität der landwirtschaftlichen Rohstoffe, insbesondere der Zuckerrüben, zu verbessern. Südzucker ist international tätig und exportiert seine Produkte in viele Länder weltweit. Sie unterhalten Produktionsstandorte und Niederlassungen in verschiedenen Regionen und bedienen globale Märkte.

Biokraftstoffe im Fokus der Öffentlichkeit

Der Südzucker AG gehören ca. 70% der Aktien von der CropEnergies AG. Die CropEnergies AG ist wiederum ein etablierter und gemessen an der Produktionskapazität führender europäischer Hersteller von Bioethanol für den Kraftstoffsektor. Der Konzern sieht dabei nachhaltig produziertes Ethanol als Benzinersatz als eine Antwort auf die zukünftigen Herausforderungen der klimafreundlichen Energieversorgung, insbesondere im Transportsektor, an. Dass der Verkehrssektor seine Schadstoffemissionen senken muss, haben auch die internationalen Regierungen erkannt. Es bestehen bereits zahlreiche Vorgaben, um mehr Klimafreundlichkeit zu erzielen. Auch die EU-Kommission hat dieses Thema im Blick. So wurden kürzlich strengere Vorgaben für neue Lastwagen und Busse thematisiert. Laut Bundesumweltministerium geht es dabei um eine Verringerung um 90% bis 2040. Für 2030 sei ein Zwischenziel von 45% vorgesehen. Damit folgen die EU-Staaten weitgehend einem Vorschlag der EU-Kommission. CropEnergies sieht in dem Wandel viel Potenzial, wie durch die am 10. Oktober vorgelegten Quartalsergebnisse untermauert wurde. Am 17. Oktober meldete der Konzern dann die Einweihung der ersten Super-E20-Zapfsäule in Mannheim, welche für neuen Schwung bei der Aktie gesorgt hat.

Südzucker AG hebt erneut die Gewinnprognose an

Die positiven Entwicklungen bei der Tochtergesellschaft CropEnergies AG und der Anstieg des Zuckerpreises auf ein 12-Jahreshoch haben dazu beigetragen, dass die Südzucker AG am 12. Oktober erneut die Anhebung einer Gewinnprognose verkünden konnte. Schlechte Ernten, schwache Regenfälle in Indien und die Sorge, dass Indien seinen Zuckerfabriken den Export von Zucker mit Blick auf die Wahlen im kommenden Jahr untersagen bzw. die Ausfuhren begrenzen könnte, um die lokalen Preise zu stützen, wirken preistreibend. Dass die Einschätzungen in Bezug auf Indien nicht allzu abwegig sind, zeigten die letzten Monate, wo die Preise für das Grundnahrungsmittel Reis durch Maßnahmen der Regierung nach oben getrieben worden. Konkret meldete die Südzucker AG, dass der Umsatz in diesem Jahr zwischen 10,0 bis 10,5 Mrd. Euro liegen soll. Beim operativen Ergebnis sollen 900 Mio. Euro bis zu 1,0 Mrd. Euro erzielt werden. Der Konsens lag beim Umsatz in der Spanne von 10,4 Mrd. Euro bis 10,9 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis wurde bisher in der Spanne von 850 Mio. Euro bis 950 Mio. Euro erwartet.


Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein Südzucker AG

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens Südzucker AG ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Südzucker AG-Aktie (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DV976U). Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Südzucker AG-Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Südzucker AG zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 19.10.2023, DZ BANK AG/Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-derivate.de/DV976U (dort unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-derivate.de/DV976U (dort unter "Dokumente") abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ("DZ BANK") erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde. (20.10.2023/oc/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
09.05.2023, Börse Stuttgart
Faktor 3x Long-Knock-out auf Südzucker: Anleger steigen ein - Optionsscheinenews
12.09.2022, DZ BANK
Endlos Turbo Long 9,5346 auf Südzucker: Inmitten einer Transformation - Optionsscheineanalyse
23.06.2022, ZertifikateJournal
Discount-Optionsschein auf Südzucker: Höhere Ziele gesetzt - Optionsscheineanalyse
19.07.2019, HebelprodukteReport
Südzucker-Calls mit 70%-Chance bei Kurserholung auf 14,28 EUR - Optionsscheineanalyse
18.04.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf Südzucker: Preisverfall bei Zucker hinterlässt tiefe Spuren - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2024 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG